:Navigation:  
  · Home
· Archiv
· Themen

Community
· Forum
· Account/Login
· Gästebuch
· Rentner Map
· Rentner Top-Liste

Server & Stats
· HLstλts CE


Files & Links
· Downloads
· Links & Friends

Stuff
· Testberichte
· Seite durchsuchen
· Link´Us
· Top 10
· Seiten Statistik
· Rentner Web-Irc

Fun Sektion
· 180 Flashgames
· Haustier
 

  :Our favorite played Server:  
   

  :Clan:  
  · Clan-Historie
· Member
· Rules
· Join Us

· Wars
· Next Wars
· Fight Us

· Kalender
· ESL Ranking
· ESL-Team

 

  :Besucher:  
 
Montag852
Dienstag960
Mittwoch260
Donnerstag1088
Freitag1526
Samstag1479
Sonntag937
Gesamt:1627780
Rekord:1991
 

  :Vote der Woche:  
 
Unendliche Menge ist schnell
erklärt mit.. oder nicht mit...

Unendlichkeitsaxiom
Widerspruchsfreiheit/
Unvollständigkeitssatz
abstrakten Mengenlehre
Hotel California
noch mehr Unendlichkeiten
mit der Potenzmenge
abstrakten Mengenlehre
natürliche Zahlen (erblich)
Dedeking klärt
Zermelo-Fraenkel gibt vor



Ergebnisse/Kommentare
Andere Umfragen

Stimmen: 703
Kommentare: 0
 

  :Disclaimer:  
  · Disclaimer
· Impressum
 

>>Gibt es bald einen CS- Nachfolger?:
Unser allseits beliebter Multiplayer- Shooter kommt in die Jahre. Das muss sich auch der härteste CS- Fan eingestehen. Ein deutsches Entwicklerteam meint jedenfalls: Es wird Zeit für den Wechsel. – Und das schon bald.

Wie alles begann

Es liest sich wie ein Märchen: Da gibt es einen jungen Programmierer, der ausziehen will, ein eigenes Spiel zu kreieren. Sein mit Kapital üppig ausgestatteter Opa ist davon jedoch nicht so begeistert von den Umzugsplänen seines Enkels und drückt ihm kurzerhand einen Batzen Geld in die Hand, das der Bub von Zuhause aus was Schönes basteln kann. Und damit der Bub nicht alles zum Fenster rauswirft, wird eine Firma gegründet und viele hilfsbereite Verwandte gleich mit eingestellt.

So oder so ähnlich entstand das deutsche Entwickler- Studio „Acony“ und deren Gesellenstück – Der Team Shooter „Parabellum“


Parabellum soll also ein würdiger Nachfolger unseres geliebten CS werden. Also schauen wir uns das Spiel doch mal genauer an:

Das in Villingen- Schwenningen ansässige Entwicklerteam hat jedenfalls schon einmal den ersten, und für viele auch wichtigsten Grundstein gelegt: Das Spiel kostet vom Grundsatz her erst einmal - NICHTS
Es finanziert sich über Werbung und sogenannte Mikro- Transaktionen.
Das bedeutet: Wer in Parabellum nicht aussehen will wie Hinz und Kunz, kauft sich für ein paar Cent einfach exklusivere Klamotten und Accessoires. Preise hierfür stehen leider noch nicht fest.
Im Gegensatz zu „Battlefield: Heroes“, wo wirklich fast alle Spieler gleich aussehen, weil dort wirklich alle Sonderklamotten „bezahlt“ werden müssen, wird es in Parabellum aber auch für hartnäckige Zahlungsverweigerer Dutzende von kostenlosen Kleidungsstücken,- angefangen von Schuhen , Shirts und Hosen, bis hin zu Accessoires wie Zigarren, Sonnenbrillen und Schminke geben.
Diese Art der Finanzierung hat auch spielerisch einiges zu bieten: Mann stelle sich vor, die Meisten statten Ihren Helden mit verschiedenen Tarnklamotten aus, um im Gefecht kein allzu auffälliges Ziel zu bieten und auf dem Schlachtfeld trifft man auf klein Dobi, der im Clownskostüm , roter Perücke und Clownsnase den Server leerräumt. – Hat was arrogantes, aber auch gleichzeitig was lustiges an sich ;). Spassig finde ich das auf jeden Fall. Sehe auch schon Odo mit ner Grillschürze und Kochmütze durch die Map rennen… hehe – Gut wegducken muss er sich dann nicht mehr, weil alle Welt nur noch auf die Mütze achtet, aber das ist eine andere Geschichte.

Spielvarianten

Herausgekommen ist, das es neben einer Team- Deathmatch Variante auf jeden Fall eine taktische 5 on 5 Variante geben wird, die sehr an CS erinnert.
Hier treten zwei Söldnerteams gegeneinander an. Das eine Team versucht einen Peilsender in einer von zwei Zielzonen zu platzieren, was das Andere – 3x darf man raten, natürlich verhindern muss.
Spielerisch soll sich Parabellum nicht hinter CS verstecken müssen, und grafisch soll der Shooter jetzt schon die Nase vorn haben. – Gut das sollte in der heutigen Zeit nicht mehr allzu schwer sein, doch Parabellum soll wirklich gut aussehen. Die Animationen sollen jedenfalls zur Oberklasse gehören: Die Körper- und Kopfhaltung der Charaktere zeigt deutlich, wohin die jeweiligen Spieler gerade schauen. Das gibt es bis dato in dieser Genauigkeit bis heute nicht mal in Vollpreistiteln.

Waffen

Anders als in CS werden in Parabellum keine Waffen durch Geld o.ä. erspielt, sondern wir dürfen uns von Anfang an aus einem ansehnlichen Arsenal voller Sturm- und Schrotgewehren, Maschinenpistolen und Scharfschützengewehren bedienen. Mit der Zeit steigen die Spieler im Rang auf und schalten so neue Knarren oder Zubehör wie: Schalldämpfer, Zielfernrohre, Mündungsfeuerdämpfer und Ähnliches frei. Das kennt man ja schon aus den jüngsten Call of Duty Teilen.
Echtes Geld muss man für die neuem Waffen und Zubehörteile nicht hinlegen. Acony legt Wert darauf, dass die oben genannten Micro- Transaktionen nur Kleidungsstücke und Accessoires umfassen, die keine Auswirkung auf die Spielbalance haben. Mit einer Einschränkung:
Wer bezahlt, kann schneller im Level aufsteigen und gelangt so schneller an hilfreiche Upgrades.

Wie solls nach der Veröffentlichung weitergehen?

Acony will sich den Kunden anpassen, und so soll sich Parabellum stetig weiterentwickeln. Dazu plant Acony ein umfassendes Feedback- System, mit dem sich die Spieler direkt an die Entwickler wenden können, um ihre Wünsche zu äußern. Zum Beispiel was die Spielbalance angeht oder wenn die Kunden neue Waffen haben wollen. „Rosa Killerponnys wird es wohl nicht geben“, scherzt André Herbst, der Marketingchef von Acony in einem Gamestarinterview, „aber einer unserer Beta- Tester will einen Gummihammer als Nahkampfwaffe. Das klingt cool.“
Aber natürlich hat Acony auch schon selbst feste Zukunftspläne. Man spricht sogar von einem 5- Jahresplan, in dem immer mehr Levels und Spielobjekte hinzukommen sollen. Das erste Kartenpaket, das voraussichtlich zehn Maps enthalten wird, stellt Schauplätze aus dem New York der nahen Zukunft nach, später sollen aber auch Dschungel- Maps, Wüstengebiete und weitere Szenarien rund um den Globus folgen.
Desweiteren wird eine 3D- Lobby und Clan- Hauptquartiere entwickelt, in denen die Spieler mit ihren Charakteren herumspazieren und chatten können. Man will ja seine neuen Klamotten auch mal zur Schau stellen, ohne gleich ins Kreuzfeuer von Odo und Royal zu geraten.

Voraussetzung für diese Pläne ist natürlich, dass das etwas „andere“ Finanzierungssystem von Acony auch funktioniert. Ich für meinen Fall freue mich jedenfalls schon mal auf die Veröffentlichung des Titels, was noch in diesem Jahr passieren soll, den Parabellum ist schon zu 80% fertig.

Sollte das alles so hinhauen, stelle ich mir da eine echte Alternative zum veralteten CS vor. Natürlich interessieren uns auch Eure Meinungen, diese Ihr im Forum abgeben könnt. Hierzu ist ein Thread im News- Forum eröffnet.


Quelle: Gamestar


Geschrieben von dobi
am Donnerstag den 26. März 2009 um 10:48:59 Uhr

 
  :Verwandte Links:  
  · Mehr zu dem Thema Neue Games etc
· Nachrichten von dobi


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Neue Games etc:
Rentner go´s 8 Ball

 

  :Artikel Bewertung:  
 
durchschnittliche Punktzahl: 5
Stimmen: 6


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht

 

  :Einstellungen:  
 
 Druckbare Version Druckbare Version

PDF als PDF speichern (beta)
 

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

Re: Gibt es bald einen CS- Nachfolger? (Punkte: 1)
von dobi (dobi@cs-rentner.de) auf Donnerstag den 26. März 2009 um 10:54:25 Uhr
(Userinfo | Artikel schicken)
Siehe Forum.



Re: Gibt es bald einen CS- Nachfolger? (Punkte: 1)
von mamma auf Donnerstag den 26. März 2009 um 12:16:50 Uhr
(Userinfo | Artikel schicken)
... gibt es doch schon .... cod4