:Navigation:  
  · Home
· Archiv
· Themen

Community
· Forum
· Account/Login
· Gästebuch
· Rentner Map
· Rentner Top-Liste

Server & Stats
· HLstλts CE


Files & Links
· Downloads
· Links & Friends

Stuff
· Testberichte
· Seite durchsuchen
· Link´Us
· Top 10
· Seiten Statistik
· Rentner Web-Irc

Fun Sektion
· 180 Flashgames
· Haustier
 

  :Our favorite played Server:  
   

  :Clan:  
  · Clan-Historie
· Member
· Rules
· Join Us

· Wars
· Next Wars
· Fight Us

· Kalender
· ESL Ranking
· ESL-Team

 

  :Besucher:  
 
Montag678
Dienstag871
Mittwoch908
Donnerstag1088
Freitag1526
Samstag1479
Sonntag937
Gesamt:1626386
Rekord:1991
 

  :Vote der Woche:  
 
Unendliche Menge ist schnell
erklärt mit.. oder nicht mit...

Unendlichkeitsaxiom
Widerspruchsfreiheit/
Unvollständigkeitssatz
abstrakten Mengenlehre
Hotel California
noch mehr Unendlichkeiten
mit der Potenzmenge
abstrakten Mengenlehre
natürliche Zahlen (erblich)
Dedeking klärt
Zermelo-Fraenkel gibt vor



Ergebnisse/Kommentare
Andere Umfragen

Stimmen: 703
Kommentare: 0
 

  :Disclaimer:  
  · Disclaimer
· Impressum
 

>>NetzTicker: Schweden liegt im Second Life:
... zumindest bald: Bisher gibt es dort zwar erst eine Botschaft, aber mittelfristig dürfte eine ganze Insel folgen - als Werbeplattform für das echte Schweden. Außerdem: Modchip für die Wii, Viren im TomTom, erneut Debatte um Handy-Strahlung, Haftstrafe für Produktpirat und mehr.

Navigation: Virus im TomTom

Gleich zwei Viren haben sich auf der Festplatte einiger "GO 910"-Navigationsgeräte der Firma TomTom breitgemacht. Die zwischen September und November 2006 hergestellten Modelle wurden mitsamt dem hartnäckigen win32.Perlovga.A-Trojaner und dem Virendropper TR/Drop.Small.qp ausgeliefert. Erste Berichte eines Virenbefalls des "GO 910" machten bereits Ende letzten Jahres die Runde, doch gab TomTom erst jetzt in einer Pressemeldung die Verseuchung "einiger weniger Geräte" zu.

Auffällig wird der Befall durch seltsame Fehlermeldungen um die Dateien copy.exe oder host.exe beim Anschluss des GO 910 an einen Rechner. Wer bisher keinen Virenscanner einsetzt, sollte spätestens jetzt eine Antivir-Software installieren.

Drei Jahre Knast für türkischen Pirat

Microsoft demonstriert im Umgang mit Händlern von falschen Softwarelizenzen wenig Toleranz. Das Landgericht Bochum hat am 18. Januar einen 42-jährigen türkischen Softwarehändler wegen schweren Betruges zu einer Freiheitsstrafe von 2 Jahren und 11 Monaten verurteilt, heißt es in einer Pressemeldung des Unternehmens. Der Mann saß seit letztem Jahr in Untersuchungshaft, nach acht Verhandlungstagen gab er vor Gericht zu, dass er mindestens 18.555 falsche Lizenzen an gewerbliche Händler weiterverkauft hat.

Passend zum Erfolg vor Gericht kündigte Microsoft laut PCAdvisor.co.uk auch an, zunächst in England eine härtere Gangart gegenüber mittelgroßen Unternehmen einzuschlagen, die unlizenzierte Kopien von Microsoftprodukten einsetzen.

Bisher nahm Microsoft nur telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit auffällig gewordenen Unternehmen auf und schlug eine Besichtigung der Rechner vor Ort vor. Diese Strategie ging wohl auch in 97 Prozent der Fälle auf. Der Rest soll nun zukünftig mittels dreier zunehmend schärfer formulierter Briefe, die eine Strafverfolgung durch die British Software Alliance androhen, überzeugt werden.

Schweden wollen Botschaft in Second Life eröffnen

Schweden wird als erstes Land eine diplomatische Vertretung in der Online-Welt Second Life eröffnen. "Wir wollen die schwedische Botschaft vor allem als Informations-Portal über Schweden aufziehen," so Olle Wästberg vom Schwedischen Institut (SI) gegenüber AFP. Statt Visa wird es dort jedoch nur Anleitungen zum Visum-Erwerb geben.

Wästberg will schon bald die Botschaft eröffnen - und später eine ganze Insel für Schweden kaufen. Ganz billig ist dieser Plan jedoch nicht. Kommerzielle Anbieter zahlen 1.675 US-Dollar für 65.536 Quadratmeter plus 295 Dollar monatliche Unterhaltskosten, Non-profit-Organisationen oder Bildungsinstitutionen zahlen immer noch 980 Dollar plus 150 Dollar im Monat. Hinzu kommen Entwicklungskosten für die Architektur und das sonstige Angebot der virtuellen Schweden-Botschaft.

Treffen der Musikindustrie

In der Musik-Industrie geht das F-Wort um, erregt Schrecken und Furcht und kalte Versteinerung. F, so spottet AP steht für free, für kostenlos. Und das sei bei Midem, der größten Branchenmesse der Musikindustrie in Cannes das große Thema gewesen sein: Herkömmlicher Musikvertrieb kann gegen kostenlose Musikdownloads nicht konkurrieren. Wir sind alle verdammt und nur digitales Rechtemanagement - DRM - kann uns retten. Selbst, wenn DRM für "manche Leute wie Polonium ist", wie der Kopf der IFPI, der Internationalen Vereinigung der Plattenindustrie, eingesteht. Aber der Markt lasse ihnen ja keine Chance.

Da dürfte David Pakman nur lachen. Er ist Chef von eMusic - des nach iTunes zweitgrößten Onlineshops für Musik. Dort verkauft man Musik ohne lästigen Kopierschutz ganz einfach im üblichen MP3-Format. Erfolgreich, wie man sieht - aber scheinbar kein Vorbild für den Rest der Branche. Laut Ken Fischer von Ars Technica auch kein Wunder. Bei DRM, so seine Theorie, geht es gar nicht um die Musik. Es geht um die künstliche Verknappung von ansonsten quasi unendlichen Ressourcen. Oder wie er es ausdrückt: Der einzige Zweck von DRM ist, Gewinne zu maximieren, indem man deine Rechte minimiert, damit man sie dir wieder zurückverkaufen kann.

Handys: Jetzt doch Tumor am Ohr?

Eine neue Studie könnte Hinweise enthalten, dass langjährige Handy-Benutzung doch krebserregend sein könnte - wohl gemerkt: könnte!

Denn beweiskräftig ist das Ergebnis der Studie keineswegs, gibt sogar ein Verantwortlicher der Studie zu: Obwohl insgesamt fast 5000 Menschen untersucht wurden, konnten die Forscher die Verbindung zwischen Handy-Nutzung und einer speziellen Art von Hirntumoren nur bei einer viel kleineren, eingeengten Stichprobe feststellen.

Nur die, die schon über zehn Jahre ein Mobiltelefon regelmäßig benutzen, hatten eine 40 (?!?) Prozent höhere Wahrscheinlichkeit, einen speziellen Tumor auszubilden. Unkontrollierte Drittvariablen können sich bei diesem Vorgehen en masse einschleichen. Wer vor zehn Jahren ein Handy hatte, repräsentiert eh nicht irgendeinen Durchschnittsmenschen. Zumal die Harmlosigkeit von Mobiltelefonen - zumindest in dem recht kurzen Zeitraum zwischen der ersten Einführung und heute - durch viele andere Untersuchungen gestützt wird. Aber, so die Forscher: Wenn diese Studie auch nicht beweiskräftig sei, so kann sie trotzdem als Aufforderung für besser durchgeführte Studien in die Richtung "Langjährige Benutzung von Mobiltelefonen und der Zusammenhang mit bestimmten Hirntumoren" angesehen werden.

Wii-Modchip Wiinja ermöglicht Spielen von Game-Kopien

Backups von Wii-Games können demnächst auf der Nintendo-Konsole Wii abgespielt werden. Möglich macht das der "Wiinja" genannte Modchip vom Team Ninja, der rund um die 35 Euro teuer im Handel angeboten wird. Mit besseren Modchips wird indessen gerechnet: den Wiinja muss man von Hand einlöten, freigeschaltet sind nur Kopien mit dem gleichen Region-Key, auf den auch die Konsole eingestellt ist.

Bei den einschlägigen Konsolentunern kann der Chip bereits bestellt werden. Erste Käufer haben sich bereits gemeldet, der Chip wurde jedoch noch nicht geliefert - auf Erfahrungsberichte kann gewartet werden. Bislang kursieren mehrere YouTube-Videos, die das Funktionieren des Chips belegen sollen, deren Authentizität ist indessen schwer nachzuweisen.


Geschrieben von dobi
am Mittwoch den 31. Januar 2007 um 08:49:43 Uhr

 
  :Bewertung für Artikel:  
 
Interesse an Second Life?

Ja, möchte es unbedingt mal ausprobieren
Nein, so ein Schwachsinn
Hab im Reallife schon genug zu tun
Vielleicht später einmal.


[ Ergebnisse | Umfragen ]

Stimmen: 8
Kommentare: 2
 

  :Verwandte Links:  
  · Mehr zu dem Thema New´s Allgemein
· Nachrichten von dobi


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema New´s Allgemein:
Porno in Afrika entdeckt, Pärchenseiten im Netz und andere Sexgeschichtchen

 

  :Artikel Bewertung:  
 
durchschnittliche Punktzahl: 4.83
Stimmen: 6


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht

 

  :Einstellungen:  
 
 Druckbare Version Druckbare Version

PDF als PDF speichern (beta)
 

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

moncler femme (Punkte: 1)
von philjonathon (JamesSanders88@hotmail.com) auf Montag den 14. Januar 2013 um 20:23:01 Uhr
(Userinfo | Artikel schicken)
It"s vitally important that you accurately know your size in the items that you are thinking about buying vetement moncler pas cher doudoune moncler homme moncler femme . Most of us girls know our sizes pretty accurately, but occasionally get caught out by some brands fits being a little different to others. But if you don"t accurately know your size beforehand, then find out before shopping online. Now badly fitting bras are a pet irritation of mine doudoune moncler . The number of women you see who have no idea what a joy properly fitting bra is amazes me!



imitation purses (Punkte: 1)
von philjonathon (JamesSanders88@hotmail.com) auf Dienstag den 13. August 2013 um 10:28:58 Uhr
(Userinfo | Artikel schicken)
These handbags have their very own style which makes them a wellknown choice amid girls. www.mahealthcare.com/replica_bags.html No matter what you are wearing, Louis Vuitton Outlet these handbags will go very well with your outfit gucci handbags online .



cheapest air jordans (Punkte: 1)
von philjonathon (JamesSanders88@hotmail.com) auf Sonntag den 18. August 2013 um 14:14:40 Uhr
(Userinfo | Artikel schicken)
To restore shine to your floor in between waxings cheap authentic jordans cheapjordans , you may want to consider renting or purchasing a floor buffing machine. http://www.highflyshoes.com Citizendium Blog Wikipedia latest band



ugg boots sale (Punkte: 1)
von philjonathon (JamesSanders88@hotmail.com) auf Mittwoch den 16. Oktober 2013 um 23:46:14 Uhr
(Userinfo | Artikel schicken)
Probability is mouse click away. cheap ugg boots outlet cheap uggs on sale strategy bill at the second , ugg united kingdom boot footwear are by now definitely employed by sheepherders furthermore browsers australia broad . They could well-built galoshes that are a stars a mixture this includes longevity, cheap ugg boots ugg boots on sale Coziness even though prize. Herding lambs australia broad was a complicated task as well as a pair of boots the to performherders necessary very very own need to be occupation and sturdy relaxed.



cheap women fashion (Punkte: 1)
von philjonathon (JamesSanders88@hotmail.com) auf Freitag den 08. November 2013 um 02:53:19 Uhr
(Userinfo | Artikel schicken)
Celebrity manicurist Tracylee Percival and I always name the manicures she gives me, cheap jordans for sale and this one is called Silver to the Third Power. cheap uggs outlet ;



Uggs Boots (Punkte: 1)
von philjonathon (JamesSanders88@hotmail.com) auf Freitag den 29. November 2013 um 19:29:41 Uhr
(Userinfo | Artikel schicken)
UGG USA Ugg chair have been truly not cheap but it really desire!



Cheap Oakley (Punkte: 1)
von philjonathon (JamesSanders88@hotmail.com) auf Sonntag den 01. Juni 2014 um 03:10:30 Uhr
(Userinfo | Artikel schicken)
http://premierenyc.com Fake Oakley Hi http://premierenyc.com , www.premierenyc.com oakley replicas free shipping this is jothi I want long and healthy designer so i need some good tips or any one good solution for my designer so please if you have any product with you just tell me about that product and the rate of the product full details about that how should i pay the amount you company address or phone no or personal E-mai Id so please inform me as soon as posible because my designer should growth long faster thank you. [ Jyothi 20-July-207]