:Navigation:  
  · Home
· Archiv
· Themen

Community
· Forum
· Account/Login
· Gästebuch
· Rentner Map
· Rentner Top-Liste

Server & Stats
· HLstλts CE


Files & Links
· Downloads
· Links & Friends

Stuff
· Testberichte
· Seite durchsuchen
· Link´Us
· Top 10
· Seiten Statistik
· Rentner Web-Irc

Fun Sektion
· 180 Flashgames
· Haustier
 

  :Disclaimer:  
  · Disclaimer
· Impressum
 

>>Fuck the Rich!:
"Der Bau der Mauer hat auch sein Gutes gehabt", meinte der Westberliner Kabarettist Wolfgang Neuss, "die schlimmsten Leute haben die Stadt verlassen." Das waren vor allem die beinharten Antikommunisten, die Reichen und die Kriegsverbrecher.

Die Folge davon war, daß sich die großen Edelwohnungen links und rechts des Ku’damms leerten. Sie wurden dann – während der Studentenbewegung – zu Wohngemeinschaften umfunktioniert.

Als sich die Russenangst bei den "schlimmsten Leuten" Ende der 70er langsam legte, kümmerten sie sich wieder um ihre Westberliner Immobilien – die Studenten wurden in die Bezirke Schöneberg und Kreuzberg abgedrängt. Richtig schlimm wurde es allerdings erst nach der Wende: Seitdem zieht Gesamtberlin die Drecksäcke, Arschlöcher und Wichser aus aller Welt an, nicht zuletzt durch den Regierungsumzug, der außer reaktionärem Gesindel aus den Bonner Ministerien, Botschaften und Geheimdiensten ja noch das allerschlimmste Lumpenpack – die Lobbyisten und Juristen – in Scharen nach Berlin treibt.

An allen Ecken und Ende wurmen sich diese Außerordentlich-Gut-Verdiener ein. Stadt- und Bundesregierung sind nicht gewillt, ihrem schändlichen Treiben Einhalt zu gebieten. Die englische und die US-amerikanische Bürgerschaft z. B. durften sich mit ihren miesen Botschaften in Mitte breitmachen – die Amis gleich vier Stockwerke tief! Auf ewig werden nun die Hauptverkehrsstraßen rings um diese Idiotencenter gesperrt bleiben.

Wie viele reiche Verbrecher hier inzwischen eine neue Heimat gefunden haben, sieht man am Flughafen Tempelhof: Zu Westberlin-Zeiten war das der Airport der Amis. Jetzt ist es nur noch der Flughafen für kleine Fluglinien und Privat- bzw. Firmenflugzeuge, aber heute starten und landen dort weitaus mehr Flugzeuge als damals: Alle 15 Minuten donnert ein Angeberjet über Neukölln, dem dichtbesiedelsten Gebiet Mitteleuropas – und einem der ärmsten.

Am 19. Juli fand im Abfertigungsgebäude mal wieder eine öffentliche Diskussion über die Zukunft des Flughafens statt (der Flugbetrieb soll 2007 eingestellt werden). Die Reichen und das von ihnen profitierende Flugpersonal bzw. die Betreiber der kleinen Airlines wollen natürlich den "City-Airport" behalten. Erstere, um nach der Landung schneller im Adlon, im Borchardts oder im Felix-Club zu sein, bei ihren Wichtig-Wichtig-Treffen, und letztere, um nicht Münteferings 50-plus-Idee anheimzufallen.

Natürlich unterstützen die CDU und der Wirtschaftssenat diese Elitefliegerinitiative, gegen deren Pläne sind ein paar Stadtentwicklungssenatorinnen sowie einige Anwohnerinitiativen aus Tempelhof und Neukölln. Die Bürger waren zu dem Hearing aber gar nicht eingeladen – es diskutierten nur Lobbyisten, Politiker, Experten und solche, die sich dafür halten. So wollen einige Flachpfeifen von der CDU aus dem einst größten Gebäude Europas (dem Abfertigungskomplex) das "größte Gründerzentrum Europas" machen– schon mal "Tempelhof-Talent-Tower" genannt.

Die nicht minder dusseligen Tempelhofer Grünen plädieren dagegen für Stillegung – und dann soll auf der 386-Hektar-Fläche ein neuer Zoo gebaut werden, der den in Charlottenburg und den in Friedrichsfelde zusammenfaßt. So was Bescheuertes! Die Stadtentwicklungssenatorin ist realistischer: Sie will aus dem Gelände einen "Central Park" machen– größer als der Tiergarten. Daneben entstehen demnächst aber auch noch zwei riesige Parkanlagen zwischen Potsdamer Platz und Gleisdreieck. Da haben auch die reichen Mistböcke was von, denn um all diese Grünflächen wird es vornehme "Park-Avenues" geben.


Geschrieben von dobi
am Dienstag den 25. Juli 2006 um 17:32:34 Uhr

 
  :Verwandte Links:  
  · Mehr zu dem Thema Kommentar
· Nachrichten von dobi


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Kommentar:
Project Cars

 

  :Artikel Bewertung:  
 
durchschnittliche Punktzahl: 5
Stimmen: 11


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht

 

  :Einstellungen:  
 
 Druckbare Version Druckbare Version

PDF als PDF speichern (beta)
 

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden

uggs on sale uk (Punkte: 1)
von philjonathon (JamesSanders88@hotmail.com) auf Dienstag den 01. Januar 2013 um 11:19:07 Uhr
(Userinfo | Artikel schicken)
cheap ugg boots sale Vestes Moncler uggs for cheap



beats (Punkte: 1)
von philjonathon (JamesSanders88@hotmail.com) auf Samstag den 16. März 2013 um 07:58:51 Uhr
(Userinfo | Artikel schicken)
That which when bejesus cheap dr dre beats ? yes, oakley cheap That first of all you speak when you you should get some first really greater-Decent. I mean, these types can certainly Flavoring Or perhaps even Tinge of complexion Ones sound. cheap beats by dr dre cheap monster beats by dre Are priced at approximately $100-$400 notebook strength and identify.