:Navigation:  
  · Home
· Archiv
· Themen

Community
· Forum
· Account/Login
· Gästebuch
· Rentner Map
· Rentner Top-Liste

Server & Stats
· HLstλts CE


Files & Links
· Downloads
· Links & Friends

Stuff
· Testberichte
· Seite durchsuchen
· Link´Us
· Top 10
· Seiten Statistik
· Rentner Web-Irc

Fun Sektion
· 180 Flashgames
· Haustier
 

  :Our favorite played Server:  
   

  :Clan:  
  · Clan-Historie
· Member
· Rules
· Join Us

· Wars
· Next Wars
· Fight Us

· Kalender
· ESL Ranking
· ESL-Team

 

  :Besucher:  
 
Montag1224
Dienstag1306
Mittwoch1332
Donnerstag1213
Freitag1351
Samstag22
Sonntag1387
Gesamt:1509063
Rekord:1991
 

  :Vote der Woche:  
 
Unendliche Menge ist schnell
erklärt mit.. oder nicht mit...

Unendlichkeitsaxiom
Widerspruchsfreiheit/
Unvollständigkeitssatz
abstrakten Mengenlehre
Hotel California
noch mehr Unendlichkeiten
mit der Potenzmenge
abstrakten Mengenlehre
natürliche Zahlen (erblich)
Dedeking klärt
Zermelo-Fraenkel gibt vor



Ergebnisse/Kommentare
Andere Umfragen

Stimmen: 627
Kommentare: 0
 

  :Disclaimer:  
  · Disclaimer
· Impressum
 

>>Opa Willi ist endlich zu Hause!:
Es war die wohl verrückteste Geschichte des Jahres: Eine deutsche Rentnerin wird am Flughafen von Liverpool festgenommen, weil sie versucht haben soll, ihren verstorbenen Ehemann († 91) im Billig-Flieger einzuchecken ...

Das war am 3. April. Jetzt, fast fünf Monate später, hat die bizarre Odyssee von Opa Willi doch noch ein Happy End gefunden. Denn seit dem vergangenen Wochenende sind die sterblichen Überreste des Rentners wieder in der Heimat – in einer bescheidenen Urne, auf einem Kaminsims in Berlin-Neukölln.

RÜCKBLENDE.



3. April, der Flughafen von Liverpool, England. Beim Einchecken am Flughafen fällt den Angestellten der Billig-Fluggesellschaft „easyJet“ ein seltsames Trio auf: Gitta J. (66) und Tochter Anke (41) schieben einen alten Mann im Rollstuhl zum Schalter. Der hagere Rentner regt sich nicht. Ehefrau Gitta behauptet: „Er schläft.“ Doch Willi J. ist tot.

Die beiden Frauen werden festgenommen. Die Polizei glaubt: Ehefrau und Tochter wollten den toten Willi, der in England einen Wohnsitz hatte, nach Deutschland schmuggeln, um die Überführungskosten (ca. 3300 Euro) zu sparen!

Gitta J. bestreitet das: „Wir haben keinen Toten geschmuggelt. Willi muss gestorben sein, als er vom Taxi in den Flughafen geschoben wurde.“ Die Leiche des Rentners kommt in die Gerichtsmedizin, doch die Obduktion bringt kein eindeutiges Ergebnis.

Gitta und Anke kommen auf Kaution frei. Ob sie in England noch vor Gericht erscheinen müssen, erfahren sie im September.

Jetzt endlich konnte die Witwe den inzwischen eingeäscherten Opa Willi gemeinsam mit den Töchtern Anke und Peggy (38) heim nach Berlin bringen. Natürlich standesgemäß – im Billig-Flieger ...

Demnächst wird Willi auf einem Berliner Friedhof bestattet. Tochter Anke: „Willi wäre glücklich, wenn er wüsste, dass er wieder in Berlin ist. Das war immer sein Zuhause hier.“

Quelle. Bild.de


Geschrieben von odo
am Mittwoch den 01. September 2010 um 14:12:32 Uhr

 
  :Verwandte Links:  
  · Mehr zu dem Thema New´s Allgemein
· Nachrichten von odo


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema New´s Allgemein:
Porno in Afrika entdeckt, Pärchenseiten im Netz und andere Sexgeschichtchen

 

  :Artikel Bewertung:  
 
durchschnittliche Punktzahl: 5
Stimmen: 1


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht

 

  :Einstellungen:  
 
 Druckbare Version Druckbare Version

PDF als PDF speichern (beta)
 

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden