:Disclaimer:  
  · Disclaimer
· Impressum
 

>>Ego-Shooter-Party :
Ballerspiele im Bundestag

Politik und Ballerspiele – ein schwieriges Verhältnis. Nach Bluttaten wie in Erfurt und Winnenden wurde stets ein Verbot von „Killerspielen“ gefordert. Jetzt will eine Gruppe von Abgeordneten Berührungsängste abbauen und lädt zur Ego-Shooter-Party im Bundestag ein.

weiter unter "mehr"

Drei Abgeordnete sind die Initiatoren der LAN-Party, die geladenen Gäste sollen aus allen Fraktionen kommen. „Da wird sicherlich auch ein Shooter mit dabei sein, bei dem es etwas gewaltsamer zugeht“, sagte der FDP-Politiker Jimmy Schulz bei der Vorstellung des Projekts am Montagabend. „Wir wollen auch die Fraktionen gegeneinander antreten lassen.“

Die für Ende Oktober oder Anfang November geplante Aktion soll Berührungsängste abbauen. „Wenn man sich selbst persönlich damit beschäftigt hat, dann spricht man auch anders darüber“, sagt die CSU-Abgeordnete Dorothee Bär.

Besonders sogenannte „Killerspiele“ wie Counter-Strike stehen in der Kritik. Deshalb soll das erfolgreichste Counter-Strike-Team in Deutschland den Abgeordneten bei der LAN-Party zur Seite stehen.

„Wir wünschen uns, dass wir einfach mal Gehör finden und von der Vorstellung wegkommen, dass wir alle kranke Kinder sind“, sagt Rolf Patschka vom Team ESC Icybox.

„Da alle Bundestagsabgeordneten über 18 sind, kann man auch solche Spiele spielen“, versichert Bär, die „das böse K-Wort“ – also den Begriff Killerspiele – erst gar nicht benutzen will. Neben einem Shooter sollen auch Sport- und Geschicklichkeitsspiele zum Programm gehören.

Begleitet wird die Aktion unter anderem vom Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) und der Bundeszentrale für politische Bildung, die bereits LAN-Partys für Eltern organisiert, damit diese die Computerspielnutzung ihrer Kinder besser einschätzen können.

Dass alle 622 Abgeordneten mitmachen werden, glauben die Initiatoren nicht. Die erste Resonanz sei aber positiv. „Die Idee findet jeder gut“, sagt Bär. „Die Hauptsorge ist, schlecht abzuschneiden.“



Quelle: Bild.de


Geschrieben von odo
am Dienstag den 24. August 2010 um 23:31:20 Uhr

 
  :Verwandte Links:  
  · Mehr zu dem Thema Politik
· Nachrichten von odo


Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Politik:
PC- Gebühr beschlossen: 5,53 € bitte !!!

 

  :Artikel Bewertung:  
 
durchschnittliche Punktzahl: 5
Stimmen: 1


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:

Exzellent
Sehr gut
gut
normal
schlecht

 

  :Einstellungen:  
 
 Druckbare Version Druckbare Version

PDF als PDF speichern (beta)
 

Für den Inhalt der Kommentare sind die Verfasser verantwortlich.

Keine anonymen Kommentare möglich, bitte zuerst anmelden